Be smart – Lernen für die Ausbildung 4.0

pixabay.com – CC0

Das Kompetenzzentrum für Fachkräftesicherung „KOFA“ hat informative Podcasts rund um das Thema Weiterbildung zur eigenen Anwendung in KMU entwickelt. Folge 2 „Digitale Bildung“ zeigt, wie Digitalisierung in kleinen und mittelständischen Unternehmen gelingen kann. Der Ansatz: An vorhandene Ideen und Prozesse anknüpfen, Stärken ausbauen und einen strategischen Kern identifizieren. Immer unter der Fragestellung, welche digitalen Kompetenzen weiter entwickelt oder aufgebaut werden sollten.

Nach Bedarfsfeststellung steht die Qualifikation des Personals im Fokus: Ob über klassische Fortbildungen, ein internes Wissensmanagement oder eine betriebsspezifische Lernkultur. Das wichtigste ist, Projekte von innen heraus, mit allen Mitarbeitenden zu entwickelt und zu realisiert. Dieser Ansatz findet sich auch in unserem Projekt „Be smart“ wieder – mit Betrieben werden gemeinsam Digitalisierungsstrategien, unter anderem in Workshops, entwickelt: Auch wir binden alle Mitarbeitenden bei der Prozessbetrachtung mit ein, so dass von Anfang motiviert, strukturiert und transparent im Projekt gearbeitet werden kann.

Wenn Sie Unterstützung benötigen oder Interesse an der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten in Ihrem Betrieb haben, kontaktieren Sie uns gerne.

Hier geht es direkt zu den Kontaktmöglichkeiten.

Foto: unsplash.com – CC0

IT-Daily.net fasst in ihrem Artikel zur McKinsey-Studie den aktuellen Status Quo zur Digitalisierung bei kleinen und mittelständischen Unternehmen gut zusammen. Die Startschwierigkeiten und Hemmungen in Betrieben lassen sich dadurch erklären, „dass die Digitalisierung oft als nächste Stufe der Automatisierung, also als reines Technologie-Thema missverstanden wird“.

Durch die Ungewissheit vor neuen Technologien ließen die Betriebe Potenziale liegen. Vor allem im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien aber auch in der Metall- und Elektroindustrie gäbe es viele unausgeschöpfte Möglichkeiten. Wichtig sei dabei nicht unbedingt der technologische Fortschritt, sondern die Motivation Prozess- und Kulturveränderungen zuzulassen. Die Lösung: Unterstützung der Mitarbeitende durch gezielte Aus- und Weiterbildung!

Hier geht es zum vollständigen Artikel.

nach oben
Be smart – Lernen für die Ausbildung 4.0